Lokal SEO

Lokal SEO

Was ist Lokal SEO und wer sollte sie einsetzen?

Das Ziel der lokalen Suchmaschinenoptimierung (Lokale SEO) ist es, in der Suchmaschine speziell für solche Interessenten sichtbar zu werden, die sich in räumlicher Nähe zum Unternehmen befinden. Denn wenn Sie ein Ladengeschäft, eine Schreinerei oder einen Reitstall betreiben, Ihre Kunden Sie also persönlich aufsuchen können oder müssen, ergibt es wenig Sinn zu versuchen, im Internet unter den Schlagworten „Möbelreparatur“ oder „Reiten lernen“ sichtbar zu werden. Sie würden dann in Konkurrenz zu Gärtnereien und Reitställen überall in der Schweiz, wenn nicht gar im gesamten deutschsprachigen Bereich treten. Das würde viel Zeit und Schweiss kosten und doch nur wenige geeignete Interessenten erreichen. Also optimieren Sie Ihre Sichtbarkeit im Internet speziell für einen regionalen Kundenkreis und müssen sich nur noch mit Ihren tatsächlichen Konkurrenten auseinandersetzen.

Lokal SEO funktioniert

Dass lokale Suchmaschinenoptimierung funktioniert, beweisen regelmässig etliche Statistiken. Die zeigen schon seit mehreren Jahren, dass die überwiegende Mehrheit aller potentiellen Kunden das Internet einsetzt, um sich über Angebote in ihrer Nähe zu informieren. Neun von zehn benutzen dafür eine Suchmaschine – meistens Google. Unter Handynutzern sind diese Zahlen noch höher. Die Hälfte der Personen, die ein lokales Unternehmen online suchen, besuchen es noch am selben Tag. 18% der lokalen Suchanfragen führen noch am selben Tag zum Kauf! Das ist beachtliche Kennzahlen. Dass es funktioniert, lokal SEO einzusetzen, ist zweifelsfrei bewiesen.

Für die richtigen Keywords optimieren

Eine der ersten Aufgaben bei der lokalen SEO besteht darin, herauszufinden, nach was vielversprechende Interessenten suchen. Hier machen Laien die meisten Fehler, denn sie müssen die Kundenperspektive einnehmen, um deren Keywords aufzuspüren. Ausserdem ist die Auswahl der richtigen Suchanfragen eng mit dem Online-Marketing-Konzept des Unternehmens, beispielsweise mit seinem Content-Marketing verknüpft.

Auch der Umkreis, in dem beworben werden soll, muss sorgsam ausgewählt werden. Für Ihre Schreinerei in Bern-Wankdorf lautet das lokale Keyword eben nicht „Schreinerei Bern“, sondern „Schreinerei Wankdorf“! Hinzu kommen Variationen wie „Schreinerei Betrieb Wankdorf“, „Bern Wankdorf Tischler“ und so weiter. Doch vielleicht würden Ihre Kunden auch von weiters her anreisen, um einen speziellen Service in Anspruch zu nehmen. Dann könnte auch beispielsweise „antike Möbel restaurieren Bern“ Sinn ergeben.

Auf Ihren Keywords bauen zahlreiche der folgenden Massnahmen auf. Denn sie wirken sich auf Ihre Websiteinhalte, Metaangaben und die Domainwahl aus (On-Page Signals), auf Ihren Auftritt in Google My Business (My Business Signals), auf die Verschlagwortung bei Ihrem Linkaufbau (Link Signals) und vieles mehr.

Local Citations richtig einsetzen

Im Marketing sind Ihre wichtigsten Unternehmensdaten die sogenannten NAP: Name, Adress, Phone Number. Sie ermöglichen es einerseits Ihren Kunden, mit Ihnen in Kontakt zu treten, und helfen andererseits den verschiedenen Softwares und Plattformen im Internet, Ihr Unternehmen zu „erkennen“. Ihre Unternehmensdaten können Sie im Internet an verschiedenen Stellen selbst hinterlegen, manchmal tauchen sie jedoch auch ohne Ihr Zutun online auf: Auf Google My Business und der Google Map, in Branchenbüchern, natürlich auf der eigenen Website und auf den zugehörigen Social-Media-Auftritten.

Das Problem besteht darin, dass Softwares – im Gegensatz zu richtigen Menschen – nicht erkennen können, ob es sich um dasselbe Unternehmen handelt, wenn die NAP variiert – Telefonnummer einmal mit Landesvorwahl und einmal ohne, vollständige und unvollständige Firmenbezeichnungen und so weiter. Deshalb ist es bei der lokalen Suchmaschinenoptimierung von zentraler Bedeutung, dass Ihre NAP verbindlich festgelegt und möglichst überall im Internet vereinheitlicht wird. Während das Nachtragen fehlender NAP-Angaben auf Google oder in Branchenbüchern verhältnismässig unkompliziert ist, ergibt es insbesondere Sinn, auf Experten zu vertrauen, wenn fehlerhafte Angaben repariert oder entfernt werden müssen. Zudem wissen wir, wo Ihre NAP überall auftauchen sollte.
Social Signals

Inwiefern sich Aktivität auf sozialen Netzwerken wie Facebook auf das Ranking bei Google auswirkt, ist unter Experten umstritten. Als sicher gilt jedoch, dass diese Aktivitäten das Vertrauen von Google in die Authentizität der Seite erhöhen. Auf diese Weise wird verifiziert, wer Sie sind und eben auch, wo Sie zu finden sind. Dafür muss einerseits die Verlinkung beziehungsweise Interaktion zwischen Firmenwebsite und Social-Auftritten stimmen. Andererseits müssen natürlich auch hier wieder die Inhalte und die NAP optimiert werden. Kommen Ihre Keywords an der richtigen Stelle und mit angemessener Häufigkeit auf Ihrer Facebook Page zum Einsatz, gleicht Google sie mit Ihrem Eintrag in Google My Business, den Keywords auf Ihrer Website und so weiter ab. Das steigert den sogenannten Trust in die Website. Der verbessert dann auch wiederum das Ranking in der Suchergebnisliste.

Kundenbewertungen

Einen weiteren wichtigen Erfolgsfaktor für die lokale SEO stellen Kundenbewertungen dar, die online über Ihr Unternehmen erstellt werden. Das betrifft keineswegs nur die Reviews, die auf der Google Map hinzugefügt werden können, sondern auch Bewertungsportale, Amazon-Rezensionen und so weiter. Denn positive Bewertungen wirken sich keineswegs nur auf die Suchmaschine aus. Sie haben erheblichen Anteil an den Kaufentscheidungen der Internetnutzer. Studien zeigen, dass die meisten Leute in Internetrezensionen fast ebenso grosses Vertrauen setzen wie in persönliche Empfehlungen von Personen, die sie kennen.

Doch Achtung: Google ist sehr gut darin, zu erkennen, ob sie es mit gefälschten oder echten Kundenbewertungen zu tun hat. Wer hier unvorsichtige Täuschungsversuche unternimmt, kann sehr schnell mit einer Abstufung im Ranking oder sogar mit dem völligen Verschwinden aus den Suchergebnissen bestraft werden. Wichtig ist deshalb der systematische Aufbau positiver Kundenmeinungen.

Facebook Ads und Google Ads für regionale Kunden schalten

Gerade Bezahlwerbung wie auf Facebook, Google oder im Display-Netzwerk kann Ihre lokale SEO erheblich vorantreiben. Diese Anzeigen können so eingerichtet werden, dass sie dank GPS und IP-Adressen nur Personen ansprechen, die sich in einem bestimmten Umkreis befinden. Es ist auch möglich – hier und da unter Anwendung von ein paar kleinen Tricks –, die Einblendung speziell auf Nutzer eines bestimmten Endgeräts zu konzentrieren. Das heisst, die Anzeige für Ihr Restaurant wird eingeblendet, wenn der hungrige Passant drei Strassen entfernt auf seinem Handy nach guten Pizzerien in der Nähe sucht. Das ist eine typische Einsatzvariante für Google Adwords. Facebook Ads richten sich hingegen an bestimmte Nutzergruppen. Die können ausgesprochen spezifisch sein: zum Beispiel können wir für Sie eine Anzeige schalten, die ausschliesslich männliche BMW-Fahrer aus Zürich im Alter zwischen zwanzig und dreissig erreicht.

Sie wollen die lokale Sichtbarkeit Ihres Unternehmens erhöhen?

Gerne übernehmen wir für Sie die Planung und Umsetzung Ihrer lokalen SEO-Strategie. Melden Sie sich bei uns!